JL Stiles / Presents House Of Murmurs
Presents House Of Murmurs Spielzeit: 46:46
Medium: CD
Label: Eigenproduktion, 2012
Stil: Singer/Songwriter

Review vom 10.02.2013


Joachim 'Joe' Brookes
JL Stiles ist ein Künstler mit dem gewissen Extra an Ideen und Feeling, das vielen anderen Singer/Songwritern abgeht. Unter seinem Namen erschienen bereits eine EP mit dem Titel "Landmark" (2008) und "Solo Sessions" (2003). Der Musiker hat schon für J.J. Cale, Etta James oder B.B. King Konzerte eröffnet und ist außerdem noch in der Band Hobo Paradise involviert. Zwei Mitglieder dieser Band sind auch auf vorliegendem Album aktiv: Ben Bernstein zupft in einigen Stücken den Bass und Doug Ellington spielt Trompete.
Manche haben es und manche eben nicht ... "Presents House Of Murmurs" ist ein Filetstück an emotionaler Musik, die nicht am Reißbrett entstanden sein kann. JL Stiles hat alle Lieder komponiert. Der erste Track "Spring Light Of Day" ist eine akustische Einladung, bei der man irgendwie gar nicht lange überlegt, ob man weiterhören soll oder nicht. Man kann nicht anders, als die gesamte Platte bis zum Schluss laufen zu lassen und wird auf keinen Fall enttäuscht werden.
JL Stiles hat einen mit einer fast nicht erkennbaren Handbewegung um den berühmten Finger gewickelt. JL Stiles ist ein Künstler, der unter eigenem Namen seine persönliche Entfaltung findet. Die Band Hobo Paradise ist da eine andere musikalische Angelegenheit, zumindest von den diversen Nummern, die man sich im Internet anhören kann.
JL Stiles kauft man jedes mit einer mächtigen Menge an Emotionen gesungene Wort ab. "Presents House Of Murmurs" ist ein auditives Gedicht mit elf Strophen, die jeweils ihre eigenen Geschichten erzählen. Das Album ist eine Insel der Entspannung.
Sein "Song Beside My Grave" ist nicht nur ein toller Track, sondern wurde vom Protagonisten in seinem Appartement im Alleingang eingespielt. Phil 'Philbillie' Milner, ein Freund des Musikers hat den Song dann noch gemixt. Überhaupt muss man unumwunden zugeben, dass der Scheibe von den unterschiedlichen Leuten, die von den Aufnahmen über das Produzieren (Etienne de Rocher) bis hin zum Mastern beteiligt waren, ein Klang gegeben wurde, der perfekt zu den Liedern passt. Eine Atmosphäre, die förmlich bis unter die Haut zu spüren ist. Für die Stimmung der Platte mag auch das Coverbild Pate stehen.
Im Allgemeinen hat sich JL Stiles bei den Songs auf relativ zurückhaltende Nummern konzentriert und wenn man bei ihm von rockender Musik spricht, dann sollte dieses Wort sehr wohl immer nur im Zusammenhang mit seinen hervorragenden Kompositionen gesehen werden. So ist "Beneath The Light" eine der Stücke, die etwas Gas geben und sich die elektrische Gitarre mit einem klasse Solo in den Vordergrund schiebt.
Wie Blitzlichter tauchen in wenigen Nummern Phasen auf, die zeigen, dass JL Stiles wohl auch ein wenig an der Musik der Sechziger-/Siebzigerjahre geschnuppert hat. Wer will es ihm verdenken, war ja eine tolle Zeit. Die Arrangements sind perfekt. Die Musik reflektiert die Texte und umgekehrt. Man achte auf die Einzelheiten ... zum Beispiel beim Einsatz von Percussioninstrumenten. JL Stiles ist verliebt in Details, die die Grundlage der Songs erst zu dem machen, was sie letztendlich sind ... Perlen des Singer/Songwriter-Genres. Die Backing Vocals von Emily Schmidt und Catherine Sommer stehen im Einklang mit dem Gesang des Protagonisten.
Aber nicht nur die vermeintlich kleinen Dinge machen "Presents House Of Murmurs" zu einem wunderschönen Hörerlebnis. So sorgen zum Beispiel auch die Trompete (Doug Ellington) oder das Saxofon (Chazz Alley) für reizende Unterhaltung. Das Markenzeichen des Künstlers ist seine sympathische Stimme, denn musikalisch lässt sich JL Stiles nicht dingfest machen. Es gibt auf dieser Scheibe so viel zu entdecken und zu genießen.
In diesem Sinn ... der Mann hat für so manchen neuen Aspekt im Genre gesorgt. Fakt ist, dass JL Stiles mit diesem Album zu einem Favoriten geworden ist und nicht nur bei trübem Wetter für Stimmung(en) sorgen kann.
Line-up:
JL Stiles (guitars, vocals, all instruments - #3, marimba - #6)
Etienne de Rocher (keyboards - #2,4,6,9,10, guitar - #6, bass - #2, backing vocals - #2)
Emily Schmidt (vocals - #5-7)
Catherine Sommer (vocals - #9)
Doug Ellington (trumpet - #1,9-11)
Chazz Alley (saxophone - #1,9,10)
David Newman (vocals - #5-7, electric guitar - #9,11)
Ben Bernstein (bass - #1,6,7,10,11)
Todd Sickafoose (bass - #5,8,9)
Andrew Borger (drums, percussion)
Tracklist
01:All In A Day (3:36)
02:Spring Light Of Day (3:25)
03:Song Beside My Grave (3:36)
04:Frostbite Falls (4:01)
05:Beneath The Light (5:38)
06:The Great Natchez Tornado 1840 (4:50)
07:Movin (4:00)
08:Leaf In The Snow (3:37)
09:After The War (5:55)
10:Simple Faith (3:14)
11:Afterthought (4:56)
(all songs written by JL Stiles)
Externe Links: